Login



Allgemeine Voraussetzungen für die Umsetzung

  • Ernsthaftes Interesse am Thema
  • Teilnahme an drei Tagen Fortbildung (fakultativ gesplittet oder geblockt)
  • Zwei Reflexionsworkshops (halbtägig)
  • Durchführung von 10 Unterrichtseinheiten/Schuljahr/Klasse
  • Dokumentation der Unterrichtseinheiten mittels standardisiertem Fragebogen
  • Elterninformation zum Programm (Vorlage)
  • Die Projektbegleitung /Teilnahme der LehrerInnen beschränkt sich auf ein Schuljahr
  • Zustimmung der Schulleitung zur Umsetzung von EIGENSTÄNDIG WERDEN
  • Pro Schule sollten sich nach Möglichkeit zwei Lehrpersonen beteiligen

Abschluss einer Kooperationsvereinbarung

Inhalte

LehrerIn:

  • nimmt an der Fortbildung und den Reflexionstreffen teil
  • setzt EIGENSTÄNDIG WERDEN im Unterricht um (mind. 10 UE pro Schuljahr)
  • dokumentiert die durchgeführten Unterrichtseinheiten mittels Fragebogen
  • stellt das Projekt EIGENSTÄNDIG WERDEN bei einer pädagogischen Konferenz den anderen KollegInnen vor

Schule/Direktion:

  • unterstützt und ermöglicht die Umsetzung von EIGENSTÄNDIG WERDEN durch die oben genannte Lehrperson
  • räumt der Vorstellung von EIGENSTÄNDIG WERDEN Zeit bei einer Pädagogischen Konferenz ein
  • Öffentlichkeitsarbeit erfolgt ausschließlich in Absprache mit dem Kooperationspartner

Fachstelle

  • übernimmt die regionale Koordination von EIGENSTÄNDIG WERDEN
  • führt Fortbildungen und Reflexionstreffen durch (in Kooperation mit pädagogischer Hochschule)
  • unterstützt die Schulen bei der Umsetzung des Projektes
  • stellt die Materialien zur Verfügung

Hier die Vereinbarung zum downloaden: Kooperationsvereinbarung